Die neue Hausarztliste Bremer Bündnis aktiver und unabhängiger Hausärzte
© Neue Hausarztliste Bremen | Vorsitz Dr. Thomas Liebsch, Friedrich-Stampfer-Straße 3, 28329 Bremen | info@neue-hausarztliste.de Datenschutz Impressum
Unser Programm zur Ärztekammerwahl Die NHL vertritt seit 16 Jahren als stärkste hausärztliche Liste engagiert die Interessen aller Hausärzte in Ärztekammer und KV Bremen. Wir stellen mit Johannes Grundmann seit 2012 den Vizepräsidenten der Ärztekammer Bremen. Als Zusammenschluss von hausärztlichen Internisten, Allgemeinärzten und Kinder- und Jugendärzten stehen wir für eine differenzierte, gut vernetzte hausärztliche Versorgung – unabhängig von Eigeninteressen von Berufsverbänden. Wir arbeiten aktiv in den Gremien der Selbstverwaltung mit: Vom Kammervorstand über die Ausschüsse bis zur Ärzteversorgung. Dabei stehen wir für eine dynamische und kooperative gemeinsame Selbstverwaltung aller Ärztinnen und Ärzte und für eine Kooperation von Allgemeinärzten und Hausarztinternisten auf Augenhöhe ein. Wir sehen uns damit durchaus im Gegensatz zu Kollegen, die viele Kompetenzen der gemeinsamen Selbstverwaltung auslagern und an einen Berufsverband übertragen wollen. So stehen wir auch für eine Zukunft der hausärztlichen Weiterbildung in Bremen, statt sie an das "Kompetenzzentrum Allgemeinmedizin" in Niedersachsen abzugeben. Wir engagieren uns gemeinsam aktiv für die Weiterbildung (u. a. im Rahmen der Reihe "Fit für den Facharzt") in unserem Bundesland. In Bremen wurde wiederholt versucht, die Interessen von Allgemeinärzten und Hausarztinternisten in der Weiterbildung gegen einander auszuspielen. Der Versuch, Internisten grundsätzlich von der finanziell geförderten hausärztlichen Weiterbildung auszuschließen, wurde durch uns verhindert. In Bremen wird in Zukunft eine ähnliche Regelung wie schon in Bayern gelten. Schwerpunkte unserer Kammerarbeit bleiben weiterhin: Sicherung der hausärztlichen Versorgung in Bremen und Bremerhaven und Bekämpfung des Hausärztemangels, Förderung der ambulanten Weiterbildung in allen hausärztlichen Fachgebieten, Erhalt der Qualität unserer differenzierten hausärztlichen Versorgung Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Entwicklung von flexiblen Arbeitsmodellen auch in den Praxen Generationengerechte Weiterentwicklung der Ärzteversorgung Menschliche Medizin: Auch unter erhöhtem Effizienzdruck bleibt für uns die persönliche Zuwendung zum Patienten Kern (haus- )ärztlichen Handelns. Dem Druck ökonomischer Zwänge gegen die die individuellen Bedürfnisse unserer Patienten (und unserer eigenen!) müssen wir uns immer neu entgegenstellen. Der Politik, die einen maximalen Versorgungsanspruch der Patienten formuliert, gleichzeitig aber die Medizin strukturell unterfinanziert und nicht einmal für eine hinreichende Ausbildung junger Ärztinnen und Ärzte sorgt, eine geschlossene und konstruktive Stimme der Ärzteschaft entgegen zu setzen Sie haben die Wahl! Die Neue Hausarztliste steht für eine engagierte, verbindliche und unabhängige Vertretung der Interessen aller kooperativ denkenden Bremer Ärztinnen und Ärzte - mit besonderem Fokus auf eine hochwertige hausärztliche Versorgung. Eine Spaltung der Ärzteschaft lehnen wir ab. Unterstützen Sie unsere erfolgreiche Arbeit durch Ihr Vertrauen, Ihre Stimme und Ihre Mitarbeit. InfoFax „Ärztekammerwahl: Gemeinsam für eine starke Selbstverwaltung“ (11/2019) (PDF) InfoFax “Kammer zur Hausarztweiterbildung” (9/2019) (PDF)
· · · · ·

Unabhängige Hausärzte - aktiv in der Selbstverwaltung

Hier finden Sie unseren Aufruf zur Ärztekammerwahl 2019
unsere Kandidaten unsere Kandidaten
Die neue Hausarztliste Bremer Bündnis aktiver und unabhängiger Hausärzte
© Neue Hausarztliste Bremen | Vorsitz Dr. Thomas Liebsch, Friedrich-Stampfer-Straße 3, 28329 Bremen | info@neue-hausarztliste.de | Datenschutz | Impressum

Unabhängige Hausärzte - aktiv in

der Selbstverwaltung

Unser Aufruf zur Ärztekammerwahl 2019
Unser Programm zur Ärztekammerwahl Die NHL vertritt seit 16 Jahren als stärkste hausärztliche Liste engagiert die Interessen aller Hausärzte in Ärztekammer und KV Bremen. Wir stellen mit Johannes Grundmann seit 2012 den Vizepräsidenten der Ärztekammer Bremen. Als Zusammenschluss von hausärztlichen Internisten, Allgemeinärzten und Kinder- und Jugendärzten stehen wir für eine differenzierte, gut vernetzte hausärztliche Versorgung – unabhängig von Eigeninteressen von Berufsverbänden. Wir arbeiten aktiv in den Gremien der Selbstverwaltung mit: Vom Kammervorstand über die Ausschüsse bis zur Ärzteversorgung. Dabei stehen wir für eine dynamische und kooperative gemeinsame Selbstverwaltung aller Ärztinnen und Ärzte und für eine Kooperation von Allgemeinärzten und Hausarztinternisten auf Augenhöhe ein. Wir sehen uns damit durchaus im Gegensatz zu Kollegen, die viele Kompetenzen der gemeinsamen Selbstverwaltung auslagern und an einen Berufsverband übertragen wollen. So stehen wir auch für eine Zukunft der hausärztlichen Weiterbildung in Bremen, statt sie an das "Kompetenzzentrum Allgemeinmedizin" in Niedersachsen abzugeben. Wir engagieren uns gemeinsam aktiv für die Weiterbildung (u. a. im Rahmen der Reihe "Fit für den Facharzt") in unserem Bundesland. In Bremen wurde wiederholt versucht, die Interessen von Allgemeinärzten und Hausarztinternisten in der Weiterbildung gegen einander auszuspielen. Der Versuch, Internisten grundsätzlich von der finanziell geförderten hausärztlichen Weiterbildung auszuschließen, wurde durch uns verhindert. In Bremen wird in Zukunft eine ähnliche Regelung wie schon in Bayern gelten. Schwerpunkte unserer Kammerarbeit bleiben weiterhin: Sicherung der hausärztlichen Versorgung in Bremen und Bremerhaven und Bekämpfung des Hausärztemangels, Förderung der ambulanten Weiterbildung in allen hausärztlichen Fachgebieten, Erhalt der Qualität unserer differenzierten hausärztlichen Versorgung Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Entwicklung von flexiblen Arbeitsmodellen auch in den Praxen Generationengerechte Weiterentwicklung der Ärzteversorgung Menschliche Medizin: Auch unter erhöhtem Effizienzdruck bleibt für uns die persönliche Zuwendung zum Patienten Kern (haus- )ärztlichen Handelns. Dem Druck ökonomischer Zwänge gegen die die individuellen Bedürfnisse unserer Patienten (und unserer eigenen!) müssen wir uns immer neu entgegenstellen. Der Politik, die einen maximalen Versorgungsanspruch der Patienten formuliert, gleichzeitig aber die Medizin strukturell unterfinanziert und nicht einmal für eine hinreichende Ausbildung junger Ärztinnen und Ärzte sorgt, eine geschlossene und konstruktive Stimme der Ärzteschaft entgegen zu setzen Sie haben die Wahl! Die Neue Hausarztliste steht für eine engagierte, verbindliche und unabhängige Vertretung der Interessen aller kooperativ denkenden Bremer Ärztinnen und Ärzte - mit besonderem Fokus auf eine hochwertige hausärztliche Versorgung. Eine Spaltung der Ärzteschaft lehnen wir ab. Unterstützen Sie unsere erfolgreiche Arbeit durch Ihr Vertrauen, Ihre Stimme und Ihre Mitarbeit. InfoFax „Ärztekammerwahl: Gemeinsam für eine starke Selbstverwaltung“ (11/2019) (PDF) InfoFax “Kammer zur Hausarztweiterbildung” (9/2019) (PDF)
· · · · ·